Projektbeschreibung

ArTec visualisiert Messestände für die Münchner Verkehrsgesellschaft (MVG)

Nach Entwürfen des Architekturbüros Bertelsmann & Partner entstand die Idee eines frei kombinierbaren Standmoduls. Dessen Einsatzmöglichkeiten wurden dem Kunden vorgeführt und mit Hilfe von 3D-Renderings erfolgreich vermittelt.

Die unterschiedliche Bespielung einzelner Module mittels anderer Möblierung und verschiedenen Präsentationsmedien ergab eine Vielzahl an möglichen Ausstattungen, die durch die arTec visualisiert wurden.

Die verschiedenen Kombinationsmöglichkeiten beim Einsatz mehrerer Module bieten sehr unterschiedliche Verkaufssituationen für die Vertreter der MVG. Die Möglichkeit die Module zu einem kompletten Bogen zu ergänzen oder nebeneinander Reihen bilden zu lassen erlaubt offene, abgeschlossene und gemischte Anordnungen.

Auch zur Beleuchtung der Module gab es alternative Ideen, deren genaue Wirkung sich nur anhand von 3D-Visualisierungen einschätzen ließ. So kann der Kunde z.B. nun entscheiden, ob er einzelne Objekte auf dem Stand betonen oder eher gleichmäßige Ausleuchtung möchte.

2008